SOLINE - VINKURAN

Ankerplatz

44°49´36"N   13°51´6"E

 VHF: CH 09

REGELN

WICHTIG ZU WISSEN:

  • Der Ankerplatz Vinkuran Bucht ist ein Teil des öffentlichen Hafens, der für das Festmachen von Booten an Bojen bestimmt ist, unter Zuständigkeit der Hafenverwaltung Pula.

  • Maximale Belastung des Festmachersystems ist bis 18 m Länge über alles. Ausnahmsweise kann im Sommer bei stabilem Wetter von der Hafenverwaltung zugelassen werden, dass auch größere Boote an die Boje festgemacht werden, unter Voraussetzung, dass mindestens eine Person am Boot bleibt.

  • Alle Boote, die den Ankerplatz nutzen möchten, sind verpflichtet, den Mitarbeiter des der Hafenverwaltung über UKW-Kanal CH 09 zu kontaktieren.

  • Beim Einlaufen und/oder Auslaufen gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 3 Knoten.

  • Alle ausländischen Wasserfahrzeuge, die aus dem Ausland kommen, sind dazu verpflichtet, auf kürzestem Weg in den nächst liegenden, für internationalen Verkehr offenen Hafen einzulaufen, um eine Vignette zu erhalten.

  • Während des Aufenthalts am Ankerplatz hat das Wasserfahrzeug die Signalkörper am Tag und die Lichter nach den Regeln führen.

  • Die Person, die das Wasserfahrzeug steuert, hat bei dem Festmachen an die Boje dafür zu sorgen, dass das Wasserfahrzeug von den nächsten Wasserfahrzeugen in allen Richtungen und bei allen Wetterbedingungen ausreichend entfernt ist.

  • Das Festmachen an die Boje muss in sicherer Weise und mit Tauwerk, das der Qualität und der Länge nach einwandfrei und funktionstüchtig sein muss, erfolgen.

  • Das Wasserfahrzeug am Ankerplatz muss in jedem Augenblick manövrierfähig sein und es dürfen keine Reparaturen vorgenommen werden, die es zur Fahrt unfähig machen.

 

ES IST VERBOTEN:

  • Ankern von Schiffen, Yachten und Booten mit eigenem Anker im Raum von minimal 300 m vom Gebiet des Hafenbereichs, außer bei höherer Gewalt oder bei Seenot!

  • Handlungen zu unternehmen, wodurch Leben gefährdet, Feuer verursacht, Meer verunreinigt, Schäden an anderen Booten, an der Küste, an Geräten, Maschinen, Hafenanlagen verursacht werden können.

  • Bordtoilette mit direktem Abfluss ins Meer nutzen, Feuer machen, Müll und Abfälle ins Meer werfen, Ruhe anderer Gäste stören, Lärm machen, andere Wasserfährzeuge auf der Seefahrtstraße gefährden, das Boot im Betrieb zu lassen, außer für Ein- und Ausfahren.

  • Die Hafenverwaltung haftet nicht für Schaden und andere Folgen, die durch Nichtbeachtung dieser Regeln entstehen.

  • Der Verstoß gegen Bestimmungen des Meeresumweltschutzes wird nach den Bestimmungen des Seegesetzes und des Gesetzes über maritimen Bereich und Seehäfen streng bestraft.

Die Verordnung des Ankerplatzes Vinkuran Bucht (Juli 2018) legt die Bedingungen und Modalitäten der Aufrechterhaltung der Ordnung und die Bedingungen für die Nutzung des Ankerplatzes im Hafenbereich Vinkuran Bucht unter Zuständigkeit der Hafenverwaltung Pula fest.

 

 

ANKERGEBÜHREN

  • Schiffe, Boote und Yachten, die den Ankerplatz im Hafen für öffentlichen Verkehr mit Liegeplatzeinrichtungen nutzen, zahlen die Liegeplatzgebühr abzüglich 30%.

  • Das Kriterium für die Zahlung der Gebühr ist unteilbare Bootslänge über alles pro unteilbaren Tag.

  • Die befugte Person der Hafenverwaltung ist verpflichtet, auf Anfrage des Bootseigners oder -nutzers, die beglaubigte Preisliste für Liegeplatzgebühren vorzulegen.

  • Wenn trockener Abfall übernommen wird, dann ist der Inhaber der Konzession verpflichtet, eine Bescheinigung über übernommene Abfälle vom Boot auszustellen.

  • Im Gebührenbetrag ist die Dienstleistung der Übernahme von einer geringen Menge der trockenen Abfälle vom Wasserfahrzeug (bis 0,1 m3) inbegriffen.

     

    Die Verordnung des Ankerplatzes Vinkuran Bucht (Juli 2018) legt die Bedingungen und Modalitäten der Aufrechterhaltung der Ordnung und die Bedingungen für die Nutzung des Ankerplatzes im Hafenbereich Vinkuran Bucht unter Zuständigkeit der Hafenverwaltung Pula fest.

PREISLISTE

 

ART DES WASSERFAHRZEUGES

KRITERIUM FÜR DIE ZAHLUNG

 

BOJENLIEGEPLATZ – BETRAG IN HRK

 

Sportboote und ähnliche Boote

 

Pro unteilbaren Tag von 24 Stunden und unteilbaren Meter Bootslänge

 

7,00 kn

Yachten

bis 18 m

Pro unteilbaren Tag von 24 Stunden und unteilbaren Meter Bootslänge

 

11,20 kn

Yachen

18,01m – 25m

Pro unteilbaren Tag von 24 Stunden und unteilbaren Meter Bootslänge

 

14,00 kn

Yachten

25,01m und mehr

Pro unteilbaren Tag von 24 Stunden und unteilbaren Meter Bootslänge

 

17,50 kn

Mehrrumpfboote bis

18 m

Pro unteilbaren Tag von 24 Stunden und unteilbaren Meter Bootslänge

 

16,80 kn

Mehrrumpfboote  18,01m –

25m

Pro unteilbaren Tag von 24 Stunden und unteilbaren Meter Bootslänge

 

21,00 kn

Mehrrumpfboote 25,01m

und mehr

Pro unteilbaren Tag von 24 Stunden und unteilbaren Meter Bootslänge

 

26,25 kn

Close Menu